1329.12.2018 Autor: Steffi Schneider

19 Regatten und Indoorcups, 124 Trainingseinheiten und 6 Trainings(nachmit)tage noch dazu. Allein die Schlagreihe legte gemeinsam rund 2100 Paddelkilometer zurück – das ist eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Und mit 15-mal Platz 1, 12-mal Platz 2 und 14-mal Platz 3 ist diese auch noch sehr erfolgreich:

 

Unser erstes Langstreckenrennen über 8 km im April beim Inselcup in Berlin, das wir mit einem sehr guten 6. Platz beendeten. Der Schlössercup kurz darauf in Dresden, bei dem es von 12 km sieben elbaufwärts und auf Platz 2 ging. Der 1. Platz im 1000 m-Rennen auf 2016 m Höhe beim höchsten Drachenbootrennen der Welt in Österreich Anfang Juli. Der 3. Platz im Premium Mixed über die 500 m beim Magdeburger Drachenbootfestival Ende Juli. Die drei ersten Plätze beim Vineta-Cup im Barth (200 m und 1856 m Small Boot Mixed, 1856 m Standardboot Mixed,), während ein weiteres Team am selben Tag auf der Goitzsche über 2000 m auf Platz 2 fuhr. Der überraschende erste Platz über die 2000 m im August in Friedersdorf. Unser Saisonhighlight im September – die Deutsche Meisterschaft im Breitensport in Schierstein – von der wir mit einem kompletten Medaillensatz heimkehrten. Der sensationelle dritte Platz im Oktober über 12 km auf der Bleichlochtalsperre. Für all diese schönen Erfahrungen und Erfolge haben sich die vielen Trainingseinheiten wirklich gelohnt. Bei 13 weiteren Veranstaltungen wie dem Leipzig Marathon, dem Drachenboottauziehen im Stadthafen Leipzig, dem Besuch im Jump-House, der Wallgrabenregatta im Schlauchboot in Delitzsch und dem Pappbootrennen am Markkleeberger See, das wir sensationell gewinnen konnten, leuchteten die blau-gelben Dragons-Shirts außerdem. Wir sind sehr stolz auf das, was wir 2018 gemeinsam geleistet und erlebt haben.

 

 

1
11
12
13
14
2
23
25
3
345
4
43
5
6
7
8
IMG_6194
01/17 
start stop bwd fwd

hoch

lfd-bau logo

SMI

sparkasse

6. Drachenbootcup 24.08.2019

logo kopf