Indoorcup Merseburg 2017

IMG 691506.11.2017 Autor: Steffi Schneider

Wenn es draußen zu kalt für sportliche Höchstleistungen wird, ziehen sich die Drachenbootsportler in die Schwimmhallen der Region zurück um dort ihre spektakulären Indoor-Wettkämpfe zu bestreiten. Wie das funktioniert? Ganz einfach: beim Indoor liegt ein 20er-Drachenboot im Schwimmbecken. Darin sitzen sich zwei Mannschaften mit jeweils sechs bis acht Sportlern gegenüber.

Nach dem Signal „Are you ready? Attention. Go!“ wird versucht, den Gegner über eine vorgegebene Markierung zu schieben. Wer dies als erstes schafft, gewinnt das Rennen. Was so einfach klingt, ist eine wahnsinnige Kraftanstrengung für alle im Boot, denn jeder einzelne Schlag muss mit Maximalkraft durchs Wasser gezogen werden.

 

In Merseburg fand am Wochenende nun der erste Indoor-Cup der Wintersaison statt. Der Dragons Club Leipzig hatte in allen sechs Rennklassen (Fun Women, Fun Mixed, Fun Open, Sport Women, Sport Mixed, Sport Open) gemeldet um möglichst vielen Sportlern die Möglichkeit zu geben, an den Start zu gehen. Ohne großes Taktieren wurde in allen Rennen alles gegeben und am Ende reichte es für die Damen im Sport Women und die Herren im Sport Open für den Sprung aufs Podest. Auch mit allen weiteren Platzierungen in den sehr stark besetzten Konkurrenzen kann das Team zu Beginn der Indoor-Saison sehr zufrieden sein: Fun Women 5. Platz, Fun Mixed 7. Platz, Fun Open 6. Platz, Sport Mixed 4. Platz.

 

IMG_7145_2
IMG_6915
IMG_6968
IMG_6848
image2
1/5 
start stop bwd fwd

6. Drachenbootcup 24.08.2019

logo kopf