05.08.2019 Autor: Steffi Schneider

Der Dragons Club Leipzig, das Drachenboot-Team der SG LVB Abt. Kanu, ist mit einem kompletten Medaillensatz vom 19. Magdeburger Drachenbootfestival zurückgekehrt.

Da aus eigenen Reihen kein komplettes Boot gestellt werden konnte, ging es als Mitteldeutsches Paddelgeschwader gemeinsam mit den Ghostdragons aus Halle (1. Hallescher Drachenbootverein e.V.) über die drei Distanzen.

Mit den schnellsten Vorlauf-und Halbfinalzeiten über die 200 m sicherte sich das Team den direkten Einzug ins Premium-Finale. Im Ziel fehlten nur 0,05 Sekunden auf Rang zwei von 33 Startern. Der Sieg ging an die Grand Dragons, das Ü50-Nationalteam, welches die Regatta zur WM-Vorbereitung nutzte.

Am frühen Abend wurde die Konkurrenz über die ca. 1.100 m lange Salbker Meile ausgetragen. 25 Mannschaften kämpften hier um die Podestplatzierungen. In Lauf 2 ging das Mitteldeutsche Paddelgeschwader von Position 1 aus ins Rennen und hatte fünf starke Boote hinter sich, die im Abstand von 20 Sekunden auf die Verfolgung gingen. Das Boot flog nur so über die Strecke und durch zwei Wenden, ließ die anderen Teams nicht näher kommen. Nach 5:01.882 Minuten und mit acht Sekunden auf die Grand Dragons – auf der Mittelstrecke ein beachtlicher Vorsprung – kam das Team als Erstplatziertes ins Ziel. Eine richtig starke Leistung.

Dreizehn Mannschaften stellten sich an Tag 2 noch den 500 m-Rennen. Durch einen Sieg im Vorlauf qualifizierte sich das Mitteldeutsche Paddelgeschwader wieder direkt für das Finale. Dort musste es sich nur den Grand Dragons geschlagen geben und rundete mit dem zweiten Platz eine über das gesamte Regattawochenende hervorragende Teamleistung ab.

 

1
2
3
4
IMG_3661
1/5 
start stop bwd fwd

hoch

lfd-bau logo

SMI

sparkasse

6. Drachenbootcup 24.08.2019

logo kopf