Autor: Steffi Schneider 26.08.2019

Vier erste Plätze, einen dritten Platz und einen Sieg im B-Finale gab es am Wochenende für den Dragons Club Leipzig, das Drachenboot-Team der SG LVB Abt. Kanu, beim 20. Drachenbootfest des WSV Friedersdorf e. V. In den Open-und Women-Rennen ging es als Renngemeinschaft „Berliner Luft Leipzig“ bestehend aus dem Dragons Club Leipzig, den Cyring Sharks aus Berlin und Gastpaddlern vom Arthur-Becker-Club Köpenick e. V. an den Start.

Die Frauen gewannen über die 200 Meter zwei ihrer drei Zeitläufe und sicherten sich in Summe somit den ersten Platz. Das Open-Boot fuhr über dieselbe Strecke am Ende auf Platz 3.

Das Ergebnis über die 200 Meter Mixed hingegen war enttäuschend. Trotz Platz 1 im Qualifikationslauf und Platz 2 im Halbfinale ging es nur ins B-Finale. Grund hierfür: die unterschiedlichen Bedingungen in den beiden Halbfinalläufen. Mit Wut im Bauch ging es für den Dragons Club dann im B-Finale auf Platz 1.

Mit nur wenigen Minuten Pause zwischen den Rennen ging es zum Tagesabschluss für das Mixed und die Renngemeinschaften über die 2.000 Meter mit drei Wenden. Als erstes trotzten die Damen dem Wind und fuhren sensationell auf den ersten Platz. 15 Minuten nach Überqueren der Ziellinie startete bereits das Mixed auf die 2.000 Meter um sich auch dort den Pokal zu erpaddeln. Abschließend gaben die Männer im Open-Boot ihre letzten Körner und belohnten sich ebenfalls mit dem ersten Platz.

Das Team hat gezeigt, dass es kleine Rückschläge gemeinsam gut kompensieren kann und bis zum letzten Meter kämpft. Einige neue Paddler haben bewiesen, was in ihnen steckt und sind spätestens jetzt - nicht nur aufgrund ihrer Leistungen im Boot - bei uns angekommen.


hoch

lfd-bau logo

SMI

sparkasse

7. Drachenbootcup 05.09.2020

logo kopf