25.09.2019 Autor: Steffi Schneider 

Beim 2. Bernsteincup des 1. Drachenbootverein Goitzsche e. V., der zweiten Station der mit 600 Euro dotierten Langstreckencupserie 2019, hat der Dragons Club Leipzig, das Drachenboot-Team der SG LVB Abt. Kanu, seinen Biss auf dem knapp 12 Kilometer langen Rundkurs bewiesen.

Beim ersten der vier Teile der Langstreckencupserie, dem Inselcup über 8,5 Kilometer in Berlin, lag der Fliess-Express (Berlin Dragon) Anfang April 27 Sekunden vor dem Dragons Club Leipzig und holte sich den ersten Platz. Bei der Deutschen Meisterschaft auf der Langstrecke über 12 Kilometer Mitte April gewann das Berliner Team den Bereich Masters Mixed (Ü40) und fuhr um 1:07 Minuten schneller als das Leipziger Boot.

Auf der Goitzsche kam der Dragons Club Leipzig nun mit nur vier Sekunden Rückstand nach 54:46 Minuten hinter dem Berliner Boot ins Ziel, nachdem sich dieses auf der Strecke nicht entscheidend absetzen konnte. Mit neun Paddlerinnen (anstelle der geforderten sechs) und elf Paddlern besetzt, gelang es dem Leipziger Team dennoch nicht, sich neben die Berliner zu setzen. Für vier Sportler war dies die Premiere über 12 Kilometer. Auch deshalb ist die Leistung der gesamten Mannschaft hoch einzuschätzen.

Die nächste Station der Langstreckencupserie 2019 ist der Dove-Elbe-Cup am 26. Oktober in Hamburg. Dort kann sich der Fliess-Express den Gewinn der Serie vorzeitig sichern. Der Dragons Club Leipzig wird ebenfalls antreten und noch einmal versuchen, anzugreifen.

1
2
3
4
5
6
1/6 
start stop bwd fwd

hoch

lfd-bau logo

SMI

sparkasse

7. Drachenbootcup 05.09.2020

logo kopf