DM Kanumarathon 2011

In den vergangenen Jahren kämpften immer 10- 15 Sportler aus unserer Abteilung sehr erfolgreich um deutscher Meistertitel im Kanumarathon. Diese Serie konnte in diesem Jahr leider nicht fortgesetzt werden, da es eine Terminüberschneidung mit der Brandenburger Kanu Regatta gab.

Die Brandenburger Regatta ist im Nachwuchsbereich der erste und einzige Leistungsvergleich vor den Ostdeutschenmeisterschaften und daher von immenser Bedeutung.

So kam es das ein Team von nur 4 Sportlern die Reise nach Kassel antrat.

Bernd Zimmermann stellte sich, wie schon in den vergangen Jahren, im härtesten Rennen der Veranstaltung an den Start, dem 1er Kajak der Herren LK über 35,5 km (5 Portagen).
Schnell setze sich in diesem Rennen eine Führungsgruppe von drei Booten ab, welche den Sieg später unter sich ausmachten.
Bernd war von Anfang an in der ersten Verfolgergruppe (9 Boote) mit dabei. Diese Gruppe war bis zur letzten Portage eng zusammen. Ein spannender Kampf um die Plätze 4 bis 12 auf den letzten 3 km war somit abzusehen. In einem fulminanten Finish konnte sich Bernd Platz 5 von insgesamt 23 Startern sichern und bewies damit auch in diesem Jahr, dass er als Rennsportler mit den Marathonspezialisten mithalten kann. 

Unser Klappi stellte sich am Samstag und am Sonntag der Konkurrenz zuerst im 1er und  am Tag drauf im K2 jeweils über 21,5 km.
Im 1er kämpfte Klappi verbissen um einen Medaillenplatz allerdings war er in der Portage durch seine Fußverletzung gehandikapt, sodass er dort wertvolle Sekunden verlor, welche er zwar im Boot wieder wettmachen konnte. Leider reichte die Kraft am Ende nicht ganz um aufs Podium zufahren. Unterm Strich war Klappi aber mit dem 4ten Platz zufrieden. Zumal er sich am darauf folgenden Tag die Goldmedaille mit seinem zweier Partner Wolfgang Pfitzenreuter sicherte.
Für Klappi waren diese beiden Rennen Marathon 81 und 82 in seiner Kariere...Wahnsinn.

Matthias Neumann und Erik Schmidt starteten wie in den letzten Jahren im C2 über 28,5 km. Leider war dieses Rennen nur noch mit einem weiteren Boot aus Mannheim besetzt. Hier galt  also: „ Alles oder Nichts“. Zeitig konnten sich Matscher und Schmiddi einen Vorsprung von 30 m erpaddeln, allerdings gelang es den beiden zu keiner Zeit des Rennens diesen Vorsprung weiter auszubauen und so blieb es bis zum Schluss spannend. Letztendlich konnten sich die beiden durchsetzen und sicherten sich den obersten Podestplatz.

An dieser Stelle auch noch die Ergebnisse der Minigolf- Partie vom Samstagabend, welche fast genau so spannend war wie die eigentlichen Rennen.

1.       Schmiddi mit 57 Schläge

2.       Cichy mit 58 Schläge

3.       Bernd 59 Schläge

4.       Matscher 62 Schläge

 

IMG_0429
IMG_0397
IMG_0385
IMG_0379
IMG_0373
IMG_0369
IMG_0359
IMG_0351
IMG_0319
IMG_0238
IMG_0231
IMG_0212
IMG_0179
IMG_0166
IMG_0161
IMG_0152
IMG_0151
IMG_0126
IMG_0120
IMG_0091
IMG_0064
IMG_0061
IMG_0060
01/23 
start stop bwd fwd

 

12 Uhr Montagsblick

P17032012221300

Neues Anfängertraining

Wir bieten eine neue Trainingsgruppe speziell zum Erlernen des Kanusportes an. Von Ostern bis September, Mittwochs und Freitags von 17:00 bis 18:30 laden wir Kinder ab 7 Jahren und Teenager zum paddeln ein. Ziel ist es, sicher im Boot zu sitzen bzw. zu knien.

Fragt nach Lisa oder Sindy.

Wir freuen uns auf euch!

 

4. Drachenbootcup 26.08.2017

logo kopf