World Masters Games Turino

wmg logo20alta20def11.08. Autor: Uwe Voigt und Hans-Jürgen Klapproth

Nach gut einer Woche in Turin sind sie zurück in Leipzig: die Teilnehmer der World Masters Games 2013. Eine Woche mit anstrengenden Wettkämpfen bei Temperaturen von über 30° Celsius, freundlichen und lustigen Begegnungen mit Sportlern anderer Nationen und eindrucksvollen Bildern aus der Hauptstadt des Piemont.

Gleich zu Beginn der Spiele fanden die Sprintwettbewerbe im Kanurennsport auf dem Lago di Candia vor den Toren Turins statt, die auf der Kurzstrecke von 200m eröffnet wurden. Hier konnten sich Andreas Schulze, Jörg Weiß, Christian Lohs und Hans-Jürgen Klapproth die Bronzemedaille im K4 der Herren ihrer Altersklasse sichern.

Am nächsten Tag standen die 1000m auf dem Programm. Hier schrammten Hans-Jürgen Klapproth und Jörg Weiß im K2 nur knapp an der bronzenen Medaille vorbei. 

 

Fünf Tage später wurden die Kanu-Marathonwettbewerbe im Innern Turins auf dem Po, dem Fluss der Stadt ausgetragen. Die Athleten bis 45 Jahre hatten 26km und die in den darüberliegenden Altersklassen 14 km zu bewältigen. Sven Niemann konnte sich hier im C1 sowie im C2 mit seinem Partner Peter Weidert die Goldmedaille sichern. Und auch Hans-Jürgen Klapproth war mit seinem K2-Partner Wolfgang Pfitzenreuter erfolgreich und fügte seiner Erfolgsbilanz eine Silbermedaille hinzu. 

Die Medaillen hingen in Turin beachtlich hoch und nicht jeder unserer Teilnehmer konnte mit Edelmetall geschmückt heimkehren. Das wird uns aber nicht den zukünftigen Spaß daran verderben, Teile unserer Freizeit mit dem Schliff an unserer Form zuzubringen, so dass wir der internationalen Konkurrenz beim nächsten Treffen die ein oder andere Medaille streitig machen können :-) 

Hier noch ein paar Fakten zur Veranstaltung:

Die Veranstaltung findet alle vier Jahre statt. Startberechtigt sind Sportler aus aller Welt mit einem Mindestalter von 35 Jahren. Bei den Kanuten gab es etwa 800-1000 Teilnehmer aus 20 Ländern, wobei die ältesten Starter 70+ Jahre alt waren. An 14 Wettkampforten wurde, aus 30 Sportarten wie Kanu, Fußball, Judo, Radrennen, Schwimmen, Rugby, Rudern u.v.m., um die begehrten Medaillen gekämpft. Die World Masters 2017 werden in Auckland/Neuseeland stattfinden.

 

Ergebnisse unserer Athleten: 

H-J. Klapproth: 3. Platz im K4 200m, 5. Platz im K2 200m, 3. Platz im K4 1000m, 8. Platz im K1 1000m, 4. Platz im K2 1000m, 2. Platz K2 Marathon (14km) 

S. Niemann: 4. Platz C4 200m, 1. Platz C1 Marathon (26km), 1. Platz C2 Marathon (26km) 

A. Borgwart: 4. Platz C4 200m 

Erik Zachäus: 4. Platz C4 200m 

Uwe Voigt: 4. Paltz K1 Marathon (26km) 

J. Kämpfe (SC DHfK): 4. Platz C4 200m

 

wmg_logo20alta20def
dscn5531
dscn5524
dscn5510
dscn5485
dscn5462
dscn5457
dscn5452
dscn5231
dscn5184
dscn5182
01/11 
start stop bwd fwd

 

 

 

 

 

 

Neues Anfängertraining

Ab dem 26.04.2017 starten wir wieder mit der Trainingsgruppe speziell zum Erlernen des Kanusportes. Mittwochs und Freitags von 17:00 bis 18:30 laden wir Kinder ab 7 Jahren und Teenager zum paddeln ein. Ziel ist es, sicher im Boot zu sitzen bzw. zu knien.

Fragt nach Lisa oder Sindy.

Wir freuen uns auf euch!

 

5. Drachenbootcup 25.08.2018

logo kopf