1. nationale Sichtung 2014

c4130718dkvkanugerakt 00616.04.2014 Autor: Oliver Schmitt

Bei der 1. Qualifikation für die DKV-Nationalmannschaft in Duisburg zeigte sich Tina in solider Form und sicherte sich als Ranglistenerste den Start beim Weltcup in Mailand. Neben den Leistungklassesportlern waren auch die Junioren gefordert, für uns ging Fritz Willner an den Start.

Auch wenn noch nicht alles hundertprozentig passt, so ist Tina doch sichtlich zufrieden mit ihrem Abschneiden am vergangenen Wochenende. Am Telefon ließ sie durchblicken, dass es sie etwas gewurmt hat den Sieg über ihre Lieblingstrecke nicht erringen zu können aber in Anbetracht der Spitzenplatzierungen in allen Distanzen ist Platz 3 über die 200m wahrlich keine Schande. Mit Platz zwei  über 1000m und 500m sowie Platz drei über 200m setzt sich Tina an die Spitze der Rangliste und wird nun zusammen mit der 200m Siegerin  Franziska Weber(Potsdam), der zweitplatzierten über diese Distanz Sabine Volz(Karlsruhe) und der 500m Siegerin Conny Waßmuth(Potsdam) in Mailand an den Start gehen. Dort wird der DKV neu formierte Mannschaftsboote ausprobieren um auf dem Weg zur diesjährigen EM in Brandenburg und der WM in Moskau erste Erkenntnisse zu gewinnen. Am kommenden Freitag kann Tina erst einmal Luft holen. Zusammen mit 15 weiteren LVB Sportlern nimmt sie an der Auszeichnungsfahrt nach Soltau teil.

Souverän meisterte Tom Liebscher aus Dresden seinen ersten Ranglistenwettkampf in diesem Jahr. Der amtierende Weltmeister über 500m gewann seine Paradestrecke genauso wie die 200m vor Ronald Rauhe. Bei den Canadiern überzeugte Stefan Holtz(Leipzig), der die 500m Distanz für sich entschied. Robert Nuck(Leipzig) kam in diesem Rennen auf Platz drei. Damit stehen mit Tina Dietze, Tom Liebscher und Stefan Holtz  gleich drei Sachsen im DKV Aufgebot für den Weltcup in Mailand vom 2. bis 4. Mai.

Der Nachwuchs stellte sich an diesem Wochenende bereits zum zweiten Mal dem Ausscheid um die begehrten Plätze für die Juniorenauswahlmannschaft des DKV. Für die SG LVB mit dabei war Canadierfahrer Fritz Willner. Er liegt nach Athletiküberprüfung und 1. Qualifikation mit einem Sieg im B-Finale über 200m auf Platz 13 der Rangliste und wird vom 1.-3. Mai  bei der 2. nationalen Sichtung noch einmal alles geben um in der Wertung den ein oder anderen Platz gut zu machen.

Neues Anfängertraining

Ab dem 26.04.2017 starten wir wieder mit der Trainingsgruppe speziell zum Erlernen des Kanusportes. Mittwochs und Freitags von 17:00 bis 18:30 laden wir Kinder ab 7 Jahren und Teenager zum paddeln ein. Ziel ist es, sicher im Boot zu sitzen bzw. zu knien.

Fragt nach Lisa oder Sindy.

Wir freuen uns auf euch!

 

5. Drachenbootcup 25.08.2018

logo kopf