Regatta Friedersdorf 2017

IMG 030029.05.2017 Autor: Ivonne Friedrich

Am vergangenen Wochenende reiste der blau-gelbe Leipzig-Express ins benachbarte Sachsen-Anhalt nach Friedersdorf zum befreundeten WSC zur 36. Friedersdorfer Regatta. Nach erwartetem Unwetter am Freitagabend (welches zum Glück den Weg nicht zu uns fand), konnten dann ruhigen Gewissens die Zelte platziert und festgemacht werden.

Am nächsten Tag sollten bereits kurz vor acht die ersten Rennen über den See gehen. Die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite, nur der Wind war etwas schwierig, aber nichts, worauf man sich nicht einstellen konnte, denn schließlich waren alle angetreten, um fleißig Erfahrung und Medaillen und Platzierungen zu sammeln.

 

So konnte zum Beispiel Greta Tonscheid, eine unsere jüngsten Teilnehmerinnen des Jahrgangs 2008, im Einer einen hervorragenden 2. Platz belegen. Johannes Rönicke sicherte sich vor Emil Weber Platz 2. Beide konnten im K4 mit Richard und Aaron den Sieg für blau-gelb einfahren und Emil und Johannes setzten im K2 noch einen drauf und fischten die Silbermedaille aus dem Muldestausee.

Magnus Ott konnte seine beiden Canadier-Einer-Rennen für sich entscheiden und sicherte sich auch mit seinen Sportkameraden in beiden Vierern den Sieg.

Im Jugend weiblichen Bereich der aufstrebenden Canadier-Bewegung gelang dieses Meisterstück Elisabeth Praetz, die mit insgesamt 4 x Gold um den Hals nach Hause zurückkehrt (2 x C1 und 2 x im C2),

Die Jungs im Schüler A-Bereich standen dem in nichts nach und legen mit Ben Reimann zwei Siege vor. Valentin Schüßler konnte auf der 200-m-Distanz nach einem stark gefahrenen Rennen Platz 3 für sich behaupten. Konrad Gündel und Ben sicherten sich auf beiden Strecken die Silbermedaille und konnten sehr zufrieden mit sich sein.

Die Schülerinnen B konnten sich über einen sehr überraschenden 3. Platz freuen in der Besatzung Mathilda Buchholz, Katharina Waack, Clara Rönicke (das Erfolgsgen scheint in der Familie zu liegen) und Caroline Nitzschke. Auch die Leistungs- und Altersklassenfahrer/innen konnten auf ganzer Linie überzeugen, egal ob im Kajak- oder Canadierbereich (wo alles abgeräumt wurde), so gewann zum Beispiel Oliver Schmitt vor Artem Belyakov den Einer über die 500 m; Norman Schlag sicherte sich auf der 200-m-Distanz ebenfalls eine Medaille. Auch bei den Frauen konnte im starken Teilnehmerfeld Anne Wönckhaus jeweils die Bronze-Medaille ihr Eigen nennen. Auch gingen in den entsprechenden Mannschaftsbooten sehr gute Platzierungen nach Leipzig.

Für viele war dies eine gute Standortbestimmung und es wurde gezeigt, dass wir trotz Baustelle im heimischen Leipzig absolut konkurrenzfähig sind. Die meisten der Teilnehmer/innen werden nun im Laufe dieser Woche bereits wieder in Friedersdorf ihre Zelte aufschlagen, denn dann steht das Trainingslager an, und da wird sich fit gemacht für den ersten Saison-Höhepunkt des Jahres, nämlich die ODM in knapp einem Monat. Bis dahin ist noch eine Menge zu tun. Also packen wir es an!!!

Neues Anfängertraining

Ab dem 26.04.2017 starten wir wieder mit der Trainingsgruppe speziell zum Erlernen des Kanusportes. Mittwochs und Freitags von 17:00 bis 18:30 laden wir Kinder ab 7 Jahren und Teenager zum paddeln ein. Ziel ist es, sicher im Boot zu sitzen bzw. zu knien.

Fragt nach Lisa oder Sindy.

Wir freuen uns auf euch!

 

5. Drachenbootcup 01.09.2018

logo kopf