Leipziger Marathon 2018

Marathon27.04.2018 Autor: Isko Hering

Am 22.04.18 liefen die Leipziger beim Stadtmarathon um die Wette. Auch ein paar Kanuten der SG LVB e.V. haben sich zum wiederholten Male mit unter die Teilnehmer gemischt. Ebenso schnupperten ein paar Neulinge die Marathonluft. Man konnte sich bei der Anmeldung für die 4km, 10km, 21km und 42km Distanzen entscheiden, je nachdem, was man sich selbst zutraute und wie „gut“ man seine eignen Laufleistung einschätzte. Das sonnige Wetter, kein Wind und Temperaturen um die 25°C machten es unseren Sportlern nicht einfach. Denn unser Leistungsoptimum können wir nur bei einem feuchtwarmen Klima auf den nassen Milieu (Fluss oder See) präsentieren.

Unter den 21km Läufern schaffte es Fabian Hiep unter 2h30Min durchzulaufen und belegte in seiner Altersklasse männlich Jugend U20 den 13. Platz. Bein den Männern 20-29 schaffte es Paul Hartung auf Platz 99 und Isko Hering auf Platz 137 von 287 Teilnehmern. Chris Pahl erreichte den 37. Platz in der AK 35-39 von 313 Teilnehmern und lief dabei die schnellste Zeit der Kanuten bei dem Halbmarathon mit einer Zeit von 1h37Min. Sven Niemann schaffte es auf den 215. Platz in der AK 40-44 und konnte wie André Stimmel in der AK 50-54 (Platz 150) seine Laufleistung unter Beweis stellen. Unter den Frauen traute sich Vera Kästner auf die 21km-Distanz und schaffte es auch diese unter 2h zu laufen. Dabei belegte sie in der AK 25-39 den 18. Platz von 111 Teilnehmerinnen. Anne Eymann von den Drachenbootsportlerinnen der SG LVB kam auf Platz 55 in der AK 40-44.

Bei den 10km Läufern schaffte Peter Oehme den 18. Platz in der AK U20, Steven Göring den 84. Platz von 162 Teilnehmern, Xenia Lechner den 11 Platz in der U18 und die Josephine Purschwitz den 140. Platz in der Ak 20-29. Auch unsere Drachenbootsportler*inenn nahmen am 10 km Lauf teil und belegten dabei folgende Plätze: Bastian Mörstedt den 100. Platz in der AK 35-39, sein Kollege Mike Orban den 87. Platz (AK 40-44), sowie Susann Hartmann den 80. Platz (AK 30-34) und Steffi Schneider den 15. Platz (AK 35-39) von 100 Teilnehmerinnen.

Die 4km-Distanz absolvierten Ivonne Friedrich (44. Platz AK 35-39), Maren Neumann (2. Platz U18), Martha Schächer (6. Platz U16), Lukas Dommaschk (5. Platz Ak 20-19) und Bastian Roth (7. Platz U18) erfolgreich.

Wie ihr seht, konnten alle Sportler und Sportlerinnen ihre Laufleistung gut unter Beweis stellen, trotz der heißen Temperaturen. Neben dem Muskelkater wird wohl allen in Erinnerung bleiben, dass sie an dem Tag bis an ihre Grenzen gegangen sind, wenn nicht sogar darüber hinaus. Außerdem wird diese Erfahrung im Training bzw. bei Kanu-Wettkämpfen vom großen Vorteil sein, um Fortschritte / Erfolge zu erzielen.

Hut ab für die sportliche Leistung! Macht weiter so!

5. Drachenbootcup 25.08.2018

logo kopf