LVB Skilager 2013

img 4444Autor: David Gruner 

Nachdem eine Woche zuvor die SKV-Delegation schon die Loipen von Cerny Dul unsicher gemacht hatte, hieß es nun für unsere jüngeren Sportler ebenfalls Kondition für die anstehende Saison zu sammeln. Neben unseren 21 LVB-Sportlern wurde die Truppe durch Kanuten des SC DHfK, Rotation Dresden, Flöha sowie des SC/ WSV Riesa vervollständigt. So befand sich dieses Jahr, mit über 70 Sportlern, die größte sächsische Gruppe seit Beginn dieses traditionellen Trainingslagers auf der Tetrevi Boudy. 

 

Nach unserer Anreise am Samstag, ging es schon am Nachmittag das erste Mal auf die Ski zum Einrutschen für den Wettkampf am morgigen Tag. Dieser wurde auf einer rund 2,5 km langen Strecke ausgetragen, wobei für unsere Sportler zwischen einer und vier Runden zu absolvieren waren. Aber auch einige Trainer scheuten sich nicht vor der Herausforderung und zeigen auf 7 Runden, dass sie  ihren Schützlingen in nichts nachstehen.

Am Nachmittag  teilte sich das Feld in die sechs Skigruppen. Für die Kleinsten ging es darum, den Ski beherrschen zu lernen und für unsere Schnellsten hieß es an der Technik zu feilen und viele Kilometer hinter sich zu lassen. Die nächsten zwei Tage gaben alle ihr Bestes und sowie Alt als auch Jung reizten ihre Grenzen bei langen Touren auf den „Schwarzen Berg“ und co. aus.

Der Mittwoch markierte das Bergfest des Trainingslagers und sorgte am Nachmittag, dank lustiger Spiele beim Skifasching, für eine willkommene Abwechslung zwischen den anstrengenden Einheiten. Abgerundet wurde der Tag am Abend mit Tanz für Groß und Klein.

Pünktlich zum letzten Trainingstag ließ sich die Sonne nicht lumpen, zeigte sich am Donnerstagmorgen zum ersten und einzigen Mal über dem Riesengebirge. Einzig einige Trainer und Erwachsene konnten auf einer Tagestour über den Wolken Richtung Schneekoppe den Sonnenschein noch länger genießen. 

Den Abschluss der Woche bildete ein weiterer Skiwettkampf auf der gewohnten Strecke. Unsere LVB-Auswahl schlug sich erneut hervorragend und zeigte unter guten Bedingungen Kampfgeist als auch beeindruckende Verbesserungen zum Sonntag. Die Belohnung kam am Nachmittag in der Kolinska Bouda durch süße Leckereienn wie Eisbecher oder Pfannkuchen. Am Abend wurde auf der Tanzfläche nochmal gezeigt, dass Kanuten nicht nur skifahren, sondern auch ebenso gut feiern  können. 

Nachdem in einem rundum gelungenen Skilager die Grundlage für eine weitere erfolgreiche Saison im Boot gelegt wurde, ging es am Samstag mit gepackten Koffern und Skisäcken zurück in die Heimat.

 

 

12 Uhr Montagsblick

P17042412201200

Neues Anfängertraining

Ab dem 26.04.2017 starten wir wieder mit der Trainingsgruppe speziell zum Erlernen des Kanusportes. Mittwochs und Freitags von 17:00 bis 18:30 laden wir Kinder ab 7 Jahren und Teenager zum paddeln ein. Ziel ist es, sicher im Boot zu sitzen bzw. zu knien.

Fragt nach Lisa oder Sindy.

Wir freuen uns auf euch!

 

4. Drachenbootcup 26.08.2017

logo kopf